· 

Zukunftsmut oder German Angst?

Die „German Angst“ hat es sogar in den internationalen Sprachgebrauch geschafft. Sie beschreibt, wie wir eher mit Sorgen statt mit Lust auf anstehende Veränderungen reagieren. Schluss damit, fordert die Neurowissenschaftlerin Maren Urner, Professorin für Medien-Psychologie an der HMKW Hochschule für Medien, Kommunikation und Wirtschaft in Köln und Buchautorin.

 

Angst vor Alpha bis Delta+. Doch wie schon der Volksmund vermutet, wissen wir längst aus zahlreichen Studien der Psychologie und Neurowissenschaften: Angst ist ein schlechter Berater, weil ein Gehirn in Angst nicht in der Lage ist, gute Entscheidungen zu treffen.

 

Wir müssen unser Denken und unsere Denkmuster ändern, um die Krisen unserer Zeit zu meistern, fordert Urner, wenn wir uns ständig im sogenannten Überlebensmodus befinden,  befindet sich unser Körper im Dauer-Alarmzustand. Das überschüttet unseren Kreislauf mit Adrenalin, dass nicht richtig abgebaut wird und unser Nervensystem wird geschädigt. Doch gerade jetzt, nach der Pandemie mit großen Erwartungen an eine günstige virenfreie Zukunft, gerade jetzt setzt die Angst erneut ein. Nicht mithalten können, die persönlichen Reflexionen nicht einbetten können in den berufs-Alltag, das Verschwinden des gesunden Rückzugs, das Pendeln zwischen Erwartungen von Familienmitgliedern, Freunden "jetzt endlich raus" und Kollegen und Chefs kann das Hamsterrad verstärken, in dem sich Ängste mit Schamgefühlen und Aggressionen gegen die zugemutete Überforderung mischen. Wie entrinnen?

 

Nicht auf alles gibt es eine klare Antwort, aber in dem wir uns auf die Suche begeben, stoßen wir die Tür zu einem neuen Erleben auf. Sich selbst zu erkunden ist wahrscheinlich die verlässlichste Methode um wirklichen Wandel zu erfahren. Selbst in einem Team und in einer Organisation ist das Bewusstseins-Level nur so hoch, wie die Einzelnen in diesem System entwickelt.

Im Beltz-Verlag ist zu Beginn 2021 mein neues Kartenset ZUKUNFTSMUT IN WORTEN erschienen. Es lädt ein, mit unterstützenden Worten nach der eigenen Zukunftsvision zu suchen.  Gib' Deiner Hoffnung, Deiner Widerstandkraft und Deiner Selbstwirksamkeit eine Chance. "Ich ahne schon, was meine Zukunftsaufgabe sein wird..." könnte Deine Karte werden!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0